Implantologie – Zahnimplantate

Bei Verlust von Zähnen ist die Versorgung mit Implantaten die komfortabelste Lösung. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, welche dauerhaft im Knochen eingesetzt werden. Sie bestehen aus reinem Titan mit besonders strukturierter Oberfläche.

 

Möglichkeiten

Ersetzen
einzelner ZähneImplantologie - Ersatz eines einzelnen Zahnes
Abstützen
von Brückenyxc
Befestigen
lockerer Prothesenyxc

Bitte Klicken Sie auf ein Bild, um die Animation zu wechseln.

 

Komplett-Therapie

In unserer Praxis erfolgt die implantologische Komplett-Therapie, das heißt:

  1. Planung des zukünftigen Zahnersatzes
  2. chirurgischer Eingriff zum Setzen der Implantate
  3. Abdruck der Implantatpfosten
  4. Herstellung der zu ersetzenden Zähne

 

Mini-Implantate – endlich keine lockere Prothese mehr

yxc

Durch Mini-Implantate können lockere Prothesen dauerhaft fest verankert werden. Ca. 4 Mini-Implantate werden durch einen kleinen Eingriff im Kiefer verankert.

Vorteile:

  1. geringe Kosten
  2. minimaler Eingriff
  3. oftmals kann der vorhandene Zahnersatz verwendet werden

Festsitzende Zähne geben ein sicheres Gefühl
beim Sprechen, Essen und Aussehen.

 

Fragen zur Implantologie

Was sind Zahnimplantate?

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln um fehlende Zähne zu ersetzen oder Zahnprothesen einen festen Halt zu geben.

 

Muss jeder fehlende Zahn ersetzt werden?

Auf keinen Fall muss jeder Zahn ersetzt werden. Manchmal reichen 4 Implantate, um einen zahnlosen Kiefer mit festem Zahnersatz zu versorgen. Das ist abhängig vom Kieferknochen und von den individuellen Wünschen des Patienten.

Aus welchem Material bestehen Zahnimplantate?

Wir verwenden Implantate aus reinem Titan. Titan ist sehr körperverträglich. Allergien sind nahezu unbekannt.

Muss ich bei geringem Kieferknochen auf Implantate verzichten?

Nein, in vielen Fällen kann der fehlende Knochen durch künstliche Knochen aufgebaut werden.

Wie hoch sind die Erfolgsaussichten einer Implantation?

Ungefähr 95 %, wir versorgen Implantate seit 1990. Einmal angewachsene Implantate können ein Leben lang halten. In wenigen Fällen wächst das Implantat nicht am Knochen fest. In diesen Fällen erfolgt bei uns eine kostenlose Nachimplantation.

Wie muss ich mir eine Zahnimplantation vorstellen?

Voraussetzung für jede Implantation ist eine umfangreiche Beratung.
Danach geht es in folgenden Schritten weiter:

  1. Durch einen kleinen chirurgischen Eingriff wird das Implantat im Kiefer eingebracht.
  2. Nach kurzer Einheilzeit erfolgt die Abdrucknahme und Herstellung der künstlichen Zähne.
  3. Eingliederung des Zahnersatzes.

Kann jeder Zahnarzt implantieren?

Nein, Voraussetzung sollte eine mindestens 2-jährige Weiterbildung sein. Der Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie setzt mindestens 200 Implantate und eine strukturierte Weiterbildung voraus.

 

Muss ich zu mehreren Behandlern?

Nein, unsere Praxis verfügt über das chirurgische und prothetische Know how,
Implantate zu setzen und den entsprechenden Zahnersatz (Kronen, Brücken, Prothesen) herzustellen.

 

Muss ich mit eigenen Kosten rechnen?

Feste Zähne geben wertvolle Lebensqualität zurück. Die meisten Versicherungen/Krankenkassen (auch gesetzliche) beteiligen sich mittlerweile am finanziellen Aufwand. Wir stellen Ihnen gerne einen individuellen Kostenplan für ihre Versicherung/Krankenkasse auf.

 

Welche Vorteile haben Zahnimplantate?

Gesunde Zähne müssen nicht beschliffen werden. Teilprothesen können verhindert oder lockere Prothesen fester verankert werden.